10 Juli, 2014

The Start & The welcome Days

Mein erster Eindruck von Neuseeland
Das Land der langen weißen Wolke
- So wahr -

Tag 1: 

Am Donnerstag kamen wir alle so gegen 10 Uhr in Auckland am Flughafen an und ich war echt froh endlich am ,,Ziel'' zu sein. ;)
Nachdem uns mehrmals erzählt wurde, dass bei der Gepäckausgabe und dem Zoll usw. so kleine Hunde herum geführt werden, die nach Essen etc. suchen, dachten wir uns, dass wir vielleicht lieber die offenen Schokoladen wegschmeißen sollten - was im Endeffekt aber ein großer Fehler war, da die Hunde gar nicht kamen.
Ansich verlief der Zoll und die Gepäckkontrolle ziemlich undramatisch und überhaupt nicht so wie uns erzählt wurde.
Dann ging's mit einem großen Bus auf die ca. 1 1/2 stündige Fahrt nach Piha, zu unserer Unterkunft.
Auf dem Weg dorthin besuchten wir noch den Waitakere Rangers Regional Park.
Angekommen in Piha, hatten wir erstmal Zeit zum Entspannen und gingen später an den  Strand "Piha Beach".
Da es richtig stark windete, wurde man die ganze Zeit von Sand überweht.
Trotz des starken Windes war der kurze Ausflug an den Piha Beach wirklich schön.
Wir kletterten auf den "kleine" Berg ,,Lion Rock'', der direkt im Wasser am Strand steht und einen super Ausblick über die Landschaft und die Umgebung liefert. 
Zurück im Haus gab es dann noch Hamburger und den berühmten "Welcome-Schokuchen".






Tag 2:

Am zweiten Tag der Welcome Days wanderten wir ca.1h durch den Busch zu den Kitekite Falls.
Der Weg dorthin war ziemlich matschig und meine Wanderschuhe haben sich wirklich gelohnt. 
Am Nachmittag fing es dann an zu regnen und wir konnten leider nicht mehr an den Strand gehen. Dafür spielten wir dann noch irgendwelche Kennenlernspiele und lernten ein paar Maori Songs.
  
       
Tag 3: 

Den letzte Welcome Day verbrachten wir in Auckland. 
Morgens fuhren wir los in die Stadt und besuchten als erstes den Sky Tower. 
Er ist wirklich richtig hoch! Er hat überall Glasböden und Glaswände durch die man schauen und sich anlehnen kann. 
Jedenfalls hat man eine mega tolle Aussicht über ganz Auckland. 
Grade als wir oben waren, sprang eine Frau vom Sky Tower - was echt cool zum zuschauen war. ( mit springen meine ich bungee jumping.)
Nach dem Sky Tower hatten wir dann noch Zeit shoppen zu gehen - also liefen wir ein paar Straßen hoch und runter. 
Nach dem ersten mal Shoppen kann ich jetzt erstmal ein paar Dinge klarstellen..
Also..
1.) Klamotten sind mindestens genauso teuer wie in Deutschland auf jeden Fall in den Läden, die ich bis jetzt gesehen habe
2.) Schminkzeugs ist wirklich so teuer wie man sagt, aber es gibt auch wenig Billigmarken -  was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass alles so teuer ist
3.) Shampoo und so ist richtig überteuert - Zahnpasta zum Beispiel kostet wirklich mega viel

Nach dem Shoppen sind wir wieder zurück nach Piha gefahren und waren noch ein bisschen am Beach.
Heute sind wir dann auf einen anderen Berg gelaufen als am ersten Tag. Hier hatte man von den Klippen aus einen tollen Blick auf das Meer.
Morgen geht's dann zu unseren Gastfamilien und wir sind alle schon ziemlich aufgeregt. 
Ich schreib euch dann wieder wenn ich bei meiner Gastfamilie bin. 

Eure Jeanne 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey,
Ich freu mich immer über Rückmeldungen oder Meinungen und beantworte gerne alle möglichen Fragen! :)
I'd love to hear your opinions and gonna answer any questions you have! :)